Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der CERT iQ-Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen OK

Zertifizierungs-News

27.09.2018 Proximale Femurfraktur: Teamarbeit sorgt für geringere Sterblichkeit nach Operation

Berlin – Ein geriatrisch-unfallchirurgisches Co-Management kann die Sterblichkeit nach einer proximalen Femurfraktur senken. Im Vergleich zur alleinigen Behandlung durch den Unfallchirurgen oder den Geriater versterben in den 30 Tagen nach dem Bruch 3 % weniger Patienten. Die Ergebnisse der PROFinD2-Studie stellten die Autoren heute in Berlin vor. Sie kündigten zudem an, dass der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) voraussichtlich noch dieses Jahr entscheiden könnte, ob die geriatrisch-unfallchirurgische Versorgung zukünftig Teil der Regelversorgung werden sollte.

vollständiger Artikel

Zurück